US Wagyu Roastbeef mit Kartoffelgratin und Pfifferlingen
6. März 2019
Teres Major mit Spargel & Salzkartoffeln
6. Mai 2019

Rib Eye vom Bison mit Speckbohnen & Bratkartoffeln

Es ist schon etwas her, da gab es Bison Roastbeef – heute ist das Rib Eye an der Reihe. Ich wusste ja bereits das es einen ganz besonderen Geschmack hat, aber das Rib Eye hat mich absolut von den Socken gehauen. Meine erste Reaktion war ungelogen Zitat: „mit Abstand das Beste was ich seit Langem gegessen habe“ könnt ihr Simon fragen. So ein schönes Stück Fleisch brauch natürlich auch seine eigene Bühne und keine Fancy Beilagen oder Saucen die den Geschmack verfälschen. Dementsprechend gab es den Klassiker Speckbohnen und Bratkartoffeln dazu.

 

Zutaten für 2 Personen

  • Bison Rib Eye frisch vom Markt
  • Kartoffeln
  • Bohnen
  • 1 Schalotte
  • Bacon
  • Paprika, Salz & Pfeffer
  • Butterschmalz

 

Vorbereitung:

Das Fleisch eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen, damit es sich auf Raumtemperatur akklimatisieren kann. 10 Minuten vor dem Anbraten leicht salzen.

Die Bohnen putzen und blanchieren – Kartoffeln schälen und in Würfel oder Scheiben schneiden (Ich koche sie vor). Bacon in Streifen und Schalotten in Scheiben schneiden.

Zubereitung:

Es geht los mit den Bratkartoffeln. Ganz simpel werden diese in Öl angebraten bis sie Goldbraun sind. Ich würze sie mit Paprika, Salz und Pfeffer. Wenn die Kartoffel langsam Farbe bekommen, wird das Fleisch mit etwas Butterschmalz auf höchster Temperatur angebraten und darf im Anschluss noch 5 Minuten ruhen. Mein Stück war ca. 2–3 cm dick und wurde von jeder Seite für 1,5 Minuten gebraten. Als Kerntemperatur empfehle ich 50 °C.

Ist das Fleisch aus der Pfanne, Bacon, Schalotte und Bohnen hinein und für ein paar Minuten anbraten. Ist dem geschehen, wird noch das Fleisch tranchiert und angerichtet. Ich habe es nur noch leicht gesalzen, Pfeffer und andere Gewürze braucht es einfach nicht.

 

Gutes Gelingen und guten Appetit.