Münsterländer Reh & hiesiger Hirsch

Rehwild gehört mit zur Untergruppe des Hirsches und ist somit keine eigene Wildart. Rehe sind jedoch deutlich kleiner und leichter als Hirsche. Hirschfleisch ist noch intensiver im Geschmack aber nicht ganz so mager und zart wie Rehfleisch. Das Fleisch vom Hirsch besticht durch eine etwas intensivere Farbe als das Wildbret vom Reh.

Bei unserem Reh handelt es sich fast ausschließlich um Ansitzwild aus dem Münsterland. Das Fleisch vom Reh ist sehr eiweißhaltig und hat keine unnötigen Fettansätze. Von unserem Wild ist das Rehfleisch mit Abstand am zartesten und hat die feinste Textur. Neben unseren Kunden vom Markt und dem Onlineshop vertrauen auch Sterneköche aus der Gastronomie auf unsere Produkte. Diese wissen, neben den anderen angebotenen Stücken vom Wild, gerade die hohe Qualität vom Münsterländer Reh zu schätzen. Die Jagdsaison beginnt Mitte Mai und zieht sich bis in den Januar.

Das Wildbret vom Hirsch kommt bei uns direkt aus der Region. Hierbei handelt es sich um Rotwild, welches im Gegensatz zum Damwild weniger Fetteinlagerungen hat, jedoch immer noch mehr als beim Reh. Durch das Leben in freier Wildbahn entwickelt der Hirsch ein feinfaseriges, tiefrotes Fleisch. Beim Hirsch beginnt die Jagdsaison ab Juni und geht bis Ende Januar.

Wir liefern unser Wildfleisch nach Verfügbarkeit das ganze Jahr über. Jedoch wird es nach der Jagdsaison meist tiefgekühlt versendet.

Zeigt alle 7 Ergebnisse