US Wagyu Roastbeef mit Kartoffelgratin und Pfifferlingen
6. März 2019
Teres Major mit Spargel & Salzkartoffeln
6. Mai 2019

Chickenwings & Spareribs Crashkurs

Der Super Bowl steht an! Schon Gedanken gemacht was es zwischendurch oder in der Halbzeit zu futtern gibt? Burger, Wings und Rippchen sind immer eine gute Idee. Burger Variationen habe ich euch schon so einige vorgestellt, aber hier tut es auch mal ein einfacher Cheeseburger. Wie schaut es aus mit Chickenwings und Rippchen? Keine Ahnung wie man sie macht? Hier kommt der Crashkurs:

 

Zutaten für Chickenwings:

  • Wings in gewünschter Menge
  • Gewürz bzw. Rub nach Wahl
  • (oder Magic Dust vorgemischt direkt vom Markt)
  • BBQ Sauce

 

Zutaten für die Spareribs:

  • Rippchen in gewünschter Menge
  • Gewürz bzw. Rub nach Wahl
  • (oder Magic Dust vorgemischt direkt vom Markt)
  • BBQ Sauce
  • Apfelsaft oder Portwein und Orangensaft

 

Vorbereitung:

Chickenwings: Großzügig mit dem Rub würzen, Vakuumieren oder in einem anderen verschließbaren Behältnis über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Rippchen: Die Silberhaut z. B. mit einem Löffel lösen und abziehen.

Anschließend großzügig mit dem Rub würzen, Vakuumieren oder in Frischhaltefolie eng einwickeln und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Zubereitung Chickenwings:

Die Wings bei 170 °C für 40 Minuten in den Backofen schieben. Im Anschluss mit einer BBQ Sauce einpinseln und erneut für 15 Minuten in den Backofen. Das wars auch schon, Wings sind ein Kinderspiel.

Zubereitung Rippchen:

Die Rippchen bei 120 °C für 2 Stunden in den Backofen geben. Im Anschluss erhöht in einen Bräter legen, Apfelsaft oder Portwein und Orangensaft zugießen und möglichst luftdicht verschließen.

Alternativ können die Rippchen auch in Butcher Paper oder Backpapier und Alufolie verpackt werden. Nun gehen sie wieder in den Ofen, diesmal bei 140 °C aber wieder für 2 Stunden. Nun werden die Rippchen ausgepackt und kommen wieder offen bei 120 °C in den Ofen.

Nach 20 Minuten werden sie mit BBQ Sauce eingepinselt (Glasiert) und nach weiteren 20 Minuten werden sie erneut eingepinselt. Nach insgesamt 60 Minuten sind sie fertig.
Rippchen brauchen zwar ihre Zeit die Zubereitung ist aber absolut nicht kompliziert oder aufwendig. Letzten Endes landen sie für 2 x 2 Stunden allein im Ofen und werden 2 mal bepinselt.

 

Gutes Gelingen und guten Appetit.